Proxmox VE von 4.x auf 5.x upgraden

      2 Kommentare zu Proxmox VE von 4.x auf 5.x upgraden

In diesem Beitrag geht es um das Upgrade der Virtualisierunglösung Proxmox VE von Version 4.x auf die aktuelle Version 5.0. In diesem Artikel hatte ich beschrieben, wie die Neuinstallation von Proxmox VE 5.0 auf der aktuellen Version Debian Stretch durchgeführt wird.

In diesem Szenario gehe ich von einem Standalone Proxmox VE Server in Version 4.x aus, der auf Debian Jessie läuft.

Proxmox VE 5.0 Upgrade – Vorbereitungen

  • Debian als auch Proxmox VE 4.x auf den letzten Stand bringen
    • # aptitude update && aptitude safe-upgrade
  • alle VMs und CTs ausschalten
  • Backup des Systems und der virtuellen Maschinen
  • Repository korrekt auf Debian Jessie für Proxmox VE konfiguriert
  • min. 1 GB freier Speicherplatz auf der Systempartition
  • wenn Ceph verwendet wird, dann Upgrade auf Luminous Version

Proxmox VE 5.0 Upgrade

  • Debian Repository auf Stretch aktualisieren
  • Proxmox VE Repository auf Stretch aktualisieren
    • # sed -i 's/jessie/stretch/g' /etc/apt/sources.list.d/pve-enterprise.list
  • Ceph Repository mit dem von Proxmox tauschen
    • # echo "deb http://download.proxmox.com/debian/ceph-luminous stretch main" > /etc/apt/sources.list.d/ceph.list
  • # apt-get update && apt-get dist-upgrade
  • abschließend wenn alles sauber aktualisiert wurde, das System neustarten

Das sollte es gewesen sein. Zu beachten ist weiterhin, dass der Standarddisplaytreiber von „Cirrus“ auf „Std“ geändert wurde. Grund sind diverse Sicherheitslücken in Cirrus. Wenn der „Defaul Traiber“ verwendet wird und die VM wird offline migriert, ist alles in Ordnung und auf dem neuen VE 5.x wird automatisch der „Std“ Treiber verwendet. Eine Migration im Livebetrieb benötigt jedoch einen Eingriff der wie folgt ist:

  • feststellen ob der Default Treiber verwendet wird:
    • # qm config <my_vmid> | grep ^vga ; echo $?
  • wenn hier als Ergbniss die 1 angezeigt wird, wird der Default Displaytreiber verwendet und erfordert einen Eingriff:
    • Konfiguration der VM kopieren: # cp /etc/pve/qemu-server/<my_vmid>.conf /etc/pve/qemu-server/<my_vmid>.conf.bak
    • Konfiguration der VM öffnen: # vim /etc/pve/qemu-server/<my_vmid>.conf
    • folgende Zeile an den Anfang der Datei hinzufügen: # vga: cirrus
  • damit ist eine Live Migration zwischen Proxmox VE 4.4 und 5.0 möglich
  • allerdings sollte bei der nächsten Wartung der Default Displaytreiber auf „std“ geändert  werden: # qm set -vga std <my_vmid> ,oder per WebGUI
    • danach dann die VM ausschalten und neustarten, damit die Einstellung übernommen wird – ein Neustart ist nicht ausreichend!

2 thoughts on “Proxmox VE von 4.x auf 5.x upgraden

  1. Zelko

    >Debian als auch Proxmox VE 4.x auf den letzten Stand bringen
    >
    > # aptitude update && update safe-upgrade

    sollte wohl
    # aptitude update && aptitude safe-upgrade

    heißen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.