GlusterFS Upgrade auf Version 3.9

      Keine Kommentare zu GlusterFS Upgrade auf Version 3.9

Nachfolgend eine Anleitung zum Upgrade der GlusterFS Version 3.7.x oder 3.8.x auf die Version 3.9. Das Update der Server kann sowohl Online, also bei laufendem Betrieb, oder Offline, bei getrennten Verbindungen, erfolgen.

Das Onlineupdate funktioniert nur mit den Volumes:

  • replicated
  • distributed replicate

Wenn geo-replication verwendet wird, dann muss zuerst der Slave Cluster vor dem Master Cluster, aktualisiert werden. Die Clients werden danach aktualisiert, wobei die Empfehlung ist, immer die selben Versionen einzusetzen.

GlusterFS Online Upgrade

Hierbei wird ein Server nach dem anderen aktualisiert.

  • alle Gluster Dienste stoppen
    • # killall glusterfs glusterfsd glusterd
  • wenn qemu, NFS-Ganesha, Samba usw. verwendet wirde diese auch stoppen
  • GlusterFS Version 3.9 installieren – z.B. Debian Jessie:
    • # wget -O – http://download.gluster.org/pub/gluster/glusterfs/3.9/rsa.pub | apt-key add –
    • # echo deb http://download.gluster.org/pub/gluster/glusterfs/3.9/LATEST/Debian/jessie/apt jessie main > /etc/apt/sources.list.d/gluster.list
    • apt-get update
    • apt-get install glusterfs-server | glusterfs-client
  • installierte Version kontrollieren
    • # gluster –version
  • Glusterd starten
    • # glusterd
  • Gluster Prozesse sollten Online sein
    • # gluster volume status
  • Self-heal aller Volumen ausführen
    • # for i in `gluster volume list`; do gluster volume heal $i; done
  • prüfen ob Heal sauber durchgelaufen ist
    • # gluster volume heal <volname> info
  • qemu, NFS-Ganesha, Samba usw. starten
  • nach Upgrade aller Server folgendes ausführen:
    • # gluster volume set all cluster.op-version 30900

GlusterFS Offline Upgrade

Downtime ist einzukalkulieren und der Zugriff aller Clients muss beendet werden.

  • auf allen Servern den Glusterfs Dienst beenden
    • # killall glusterfs glusterfsd glusterd
  • wenn qemu, NFS-Ganesha, Samba usw. verwendet wirde diese auch stoppen
  • GlusterFS Version 3.9 installieren – siehe oben bei Online Upgrade
  • installierte Version kontrollieren
    • # gluster –version
  • Glusterd starten
    • # glusterd
  • Gluster Prozesse sollten Online sein
    • # gluster volume status
  • qemu, NFS-Ganesha, Samba usw. starten
  • nach Upgrade aller Server folgendes ausführen:
    • # gluster volume set all cluster.op-version 30900

GlusterFS Client Upgrade

  • Programme stoppen die qemu, NFS-Ganesha, Samba usw. verwenden
  • alle GlusterFS Mountpoints aushängen
  • GlusterFS Version 3.9 installieren – siehe oben bei Online Upgrade
  • alle Mountpoints wieder einhängen
  • qemu, NFS-Ganesha, Samba usw. starten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.