GlusterFS in Version 3.9 veröffentlicht

      Keine Kommentare zu GlusterFS in Version 3.9 veröffentlicht

Die GlusterFS Community hat die neue Version 3.9 des Open-Source Dateisystems, GlusterFS, freigegeben. Dieses Major-Release behebt 422 Bugs und bringt neue Features und Verbesserungen mit. Die Entwickler supporten somit aktuelle die Hauptzweige 3.9, 3.8, und 3.7.

GlusterFS 3.9 Features und Änderungen

  • Introducing reset-brick command
  • Get node level status of a cluster
  • Multi threaded self-heal for Disperse volumes
  • Hardware extention acceleration in Disperse volumes
  • Lock revocation feature
  • On demand scrubbing for Bitrot Detection
  • Improvements in Gluster NFS-Ganesha integration
  • Availability of python bindings to libgfapi
  • Small file improvements in Gluster with md-cache (Experimental)
  • Real time Cluster notifications using Events APIs
  • Geo-replication improvements
  • Geo-replication Events are available for Events API consumers
  • New simplified command to setup Non root Geo-replication
  • New command to generate SSH keys(Alternative command to gsec_create)
  • Logging improvements
  • New Configuration options available: changelog-log-level

Änderungen in der Version 3.9 sind u.a. folgende

  • Ports für GlusterD werden nun bei jedem Neustart des Dienstes oder Reboot des Servers neu vergeben und nicht die selben Ports wie zuvor verwendet
  • Logfile heißt nun glusterd.log und nicht mehr etc-glusterfs-glusterd.vol.log

GlusterFS 3.9 Release Notes: http://blog.gluster.org/2016/11/announcing-gluster-3-9/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.