Debian und Proxmox VE – alte PVE-Kernel entfernen

Nachdem meine Virtualisierung unter Debian / Proxmox VE schon eine ganze Zeit läuft und ich immer die neuen pve-kernel installiert habe, stand ich vor kurzem vor dem Problem, dass nicht genügend freier Speicher für den neusten PVE-Kernel, zur Verfügung stand. Daher nachfolgend eine kurze Übersicht, die auch für alle anderen Debiansysteme gilt, wie ich die alten Kernel Images entfernt / bzw. aufgeräumt habe:

1. Welchen Kernel verwende ich?

# uname -r
2.6.32-27-pve

Ok den PVE in der Version 2.6.32-27.

2. Welche Kernel sind installiert?

# dpkg –list |grep pve-kernel
ii  pve-firmware                          1.1-2                         all          Binary firmware code for the pve-kernel
ii  pve-kernel-2.6.32-11-pve              2.6.32-66                     amd64        The Proxmox PVE Kernel Image
ii  pve-kernel-2.6.32-18-pve              2.6.32-88                     amd64        The Proxmox PVE Kernel Image
ii  pve-kernel-2.6.32-19-pve              2.6.32-96                     amd64        The Proxmox PVE Kernel Image
ii  pve-kernel-2.6.32-20-pve              2.6.32-100                    amd64        The Proxmox PVE Kernel Image
ii  pve-kernel-2.6.32-23-pve              2.6.32-109                    amd64        The Proxmox PVE Kernel Image
ii  pve-kernel-2.6.32-24-pve              2.6.32-111                    amd64        The Proxmox PVE Kernel Image
ii  pve-kernel-2.6.32-26-pve              2.6.32-114                    amd64        The Proxmox PVE Kernel Image
ii  pve-kernel-2.6.32-27-pve              2.6.32-121                    amd64        The Proxmox PVE Kernel Image

Ups viel zu viele ;). Brauch ich diese? Definitv NEIN ! Also weg damit:

3. Entfernen der nicht benötigten Kernel Images.

# aptitude remove pve-kernel-2.6.32-11-pve
Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
pve-kernel-2.6.32-11-pve

 Die folgenden teilweise installierten Pakete werden konfiguriert:
 initramfs-tools
 0 Pakete aktualisiert, 0 zusätzlich installiert, 1 werden entfernt und 1 nicht aktualisiert.
 0 B an Archiven müssen heruntergeladen werden. Nach dem Entpacken werden 0 B zusätzlich belegt sein.
 Die folgenden Pakete haben verletzte Abhängigkeiten:
 pve-headers-2.6.32-11-pve : Hängt ab von: pve-kernel-2.6.32-11-pve aber es soll nicht installiert werden.
 Die folgenden Aktionen werden diese Abhängigkeiten auflösen:

Entfernen der folgenden Pakete:
 1)     pve-headers-2.6.32-11-pve

Diese Lösung akzeptieren? [Y/n/q/?] y
 Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
 pve-headers-2.6.32-11-pve{a} pve-kernel-2.6.32-11-pve
 Die folgenden teilweise installierten Pakete werden konfiguriert:
 initramfs-tools
 0 Pakete aktualisiert, 0 zusätzlich installiert, 2 werden entfernt und 1 nicht aktualisiert.
 0 B an Archiven müssen heruntergeladen werden. Nach dem Entpacken werden 0 B zusätzlich belegt sein.
 Möchten Sie fortsetzen? [Y/n/?]y

Gut so entferne ich einen und dies inklusive der nicht mehr benötigten Headers. Aber wenn es wie bei mir mehrere sind, dann geht es auch leichter und mit einem Befehl:

# aptitude remove pve-kernel-2.6.32-18-pve pve-kernel-2.6.32-19-pve pve-kernel-2.6.32-20-pve pve-kernel-2.6.32-23-pve pve-kernel-2.6.32-24-pve pve-kernel-2.6.32-26-pve

4. Abschluß noch Grub informieren und ggf. Neustarten

#  update-grub

Danach sollte ein:

# dpkg –list |grep pve-kernel

nur noch den aktuell genutzten und installierten Kernel zeigen:

ii  pve-kernel-2.6.32-27-pve              2.6.32-121                    amd64        The Proxmox PVE Kernel Image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.