Debian Downgrade von Stretch zu Jessie und zu Wheezy

Ich habe auf einem System ein Upgrade von Wheezy auf Jessie und dann auf Stretch, was aktuell Testing (SID) ist, durchgeführt. Hintergrund war ein Test mit einer Reparatur eines defekten XFS Dateisystems, wofür ich die xfsprogs in der aktuellen Version 4.2 brauchte. Nun soll das System wieder zurück auf Stable was aktuell Jessie ist. Der vollständigkeithalber und weil die Schritte gleich sind auch der Downgrade von Stretch zu Wheezy Hier die Schritte in Kürze:

Downgrade Debian Stretch zu Jessie

  • anlegen oder ändern der Datei „/etc/apt/preferences“ mit Inhalt:

Package: *
Pin: release a=stable
Pin-Priority: 1001

Downgrade Debian Stretch zu Wheezy

  • anlegen oder ändern der Datei „/etc/apt/preferences“ mit Inhalt:

Package: *
Pin: release a=oldstable
Pin-Priority: 1001

abschließende Schritte

apt-get update
apt-get upgrade
apt-get dist-upgrade

Danach sind je nach installierten Paketen noch nacharbeiten und Anpassungen notwendig.

2 thoughts on “Debian Downgrade von Stretch zu Jessie und zu Wheezy

  1. lopiuh

    Downgrades sind russiches Roulette (die Konfig bleibt in einer etwaig neueren Version bestehen, die Software wird downgegraded). Wird auch von offizieller Seite abgeraten.

    Warum hast Du nicht von einem Repairsystem (installiert / Wechselmedium) ein neueres System gebottet?

    Gruß

    lopiuh

    Reply
    1. JARVIS Post author

      Hi,
      der Artikel beschreibt die Möglichkeit, was nicht bedeutet, dass es in jeder Lebenslage so gemacht werden sollte. IMO musste es damals machen, weil das System ein gecrashtes Raid6 war und die XFS-Tools in Wheezy zu alt für eine Reparatur waren. Nach dem Upgrade hätte ich das System ja so lassen können wirst du denken, aber leider liefen die Programme nicht unter Stretch und daher bin ich dann wieder zurück auf Wheezy. Aber ja du hast Recht, in den meisten Fällen wäer eine Reparatur vom Bootmedium besser.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.