oVirt Release Kandidat 4.0.5

oVirt Logo

Das Open-Source oVirt Projekt hat die neue stable Version 4.0.5 freigegben. Die neue Version zum Infrastruktur- und Virtualisierungsmanagment enthält 16 Verbesserungen und behebt 90 Bugs, wovon seit Version 4.0 einige als hoch oder dringend eingestuft wurden. oVirt 4.0.5 Release Notes Enhancements oVirt Engine Team: Integration BZ 1340810 4.0 engine-backup should hide reports backup/restore Feature: engine-backup … WeiterlesenoVirt Release Kandidat 4.0.5

oVirt Release Kandidat 4.0.2

oVirt Logo

Das oVirt Projekt hat kurz nach dem Release Kandidat 4.0.1 den zweiten veröffentlicht. Dieser bringt 5 Verbesserungen und behebt über 100 Fehler wovon 38 schwerere sind. oVirt Release 4.0.2 Notes:http://www.ovirt.org/release/4.0.2/ Known issues BZ 1297835 Host install fails on Fedora 23 due to lack of dep on python2-dnf On Fedora >= 23 dnf package manager with … WeiterlesenoVirt Release Kandidat 4.0.2

oVirt Release Kandidat 4.0.1

oVirt Logo

Das oVirt Projekt hat das Release 4.0.1 veröffentlicht, dass von jedem der die Version 4 einsetzt installiert werden sollte. Es behebt 200 Fehler, wovon 70 sehr wichtig sind . Link zum Release oVirt 4.0.1: http://www.ovirt.org/release/4.0.1/ Known issues BZ 1297835 Host install fails on Fedora 23 due to lack of dep on python2-dnf On Fedora >= … WeiterlesenoVirt Release Kandidat 4.0.1

oVirt Release Kandidat 3.6.7

oVirt Logo

Das oVirt Projekt hat kurz nach dem Release 3.6.6 bereits das aktuelle Release 3.6.7 veröffentlicht. 11 Bugs wurden behoben und 4 Features in der Engine implementiert. oVirt 3.6.7 – Neu oVirt Engine Team: UX BZ 1325478 Please re-import translations for 3.6.7 Team: Infra BZ 1327041 [RFE] [z-stream clone – 3.6.7] AAA – Make Kerberos work … WeiterlesenoVirt Release Kandidat 3.6.7

oVirt Hosted Engine Installation auf CentOS mit NFS4

oVirt Logo

Nachfolgend eine kurze Anleitung zur Installation von oVirt 3.6 auf CentOS 7 als All-in- One Installation. Dies bedeutet, dass die Hosted-Engine in einer eigenen virtuellen Maschine läuft und nicht wie z.B. bei der Self-Hosted Installation auf dem Host selbst. Nachfolgend einige Stichpunkte zu meiner Testinstallation…. Die Installation erfolgt in 2 Schritten. Erst wird die Software … WeiterlesenoVirt Hosted Engine Installation auf CentOS mit NFS4

oVirt 4.0 Release Managment Zeiten

oVirt Logo

Das Entwicklerteam der Open Source Virtualisierungslösung oVirt, stellt die Meilensteine für das bevorstehende Release 4.0 vor. Demnach soll die neue Hauptversion 4 Mitte Juni veröffentlicht werden. Date Milestone 2016-05-18 oVirt 4.0 Beta – Feature freeze 2016-05-25 String Freeze 2016-06-01 oVirt 4.0 RC1 2016-06-15 oVirt 4.0 GA Release Translation Status / Übersetzung Diese wird von Zanata … WeiterlesenoVirt 4.0 Release Managment Zeiten

oVirt Berechtigung virtuelle Disk hinzufügen

oVirt Logo

Wer einen Benutzer in oVirt die Möglichkeit geben möchte, auch virtuelle Festplatten einrichten zu dürfen, der muss folgende Rechte zuweisen: PowerUserRole (“User Role, allowed to create VMs, Templates and Disks.”) DiskProfileUser auf der jeweiligen Storage Domain Cannot add Virtual Machine Disk. Bug DiskProfileUser Role seit oVirt 3.5.0 was in 3.6.6 behoben sein soll: https://bugzilla.redhat.com/show_bug.cgi?id=1209505 Link … WeiterlesenoVirt Berechtigung virtuelle Disk hinzufügen

oVirt – Admin Intern Locked – wie entsperren

oVirt Logo

Sollte man mal in die Verlegenheit kommen und sich in oVirt  (3.6.x) aus der WebGUI / dem Portal, als Admin zu sperren, dann kann nachfolgender Befehl zum entsperren helfen. Als Situation wäre hier ein zu häufig falsch eingegebenes Passwort für den Administrator / Admin zu sehen. oVirt 3.6 unlock Admin Account von der Konsole # … WeiterlesenoVirt – Admin Intern Locked – wie entsperren

oVirt 3.6 Update All-in-One Version

oVirt Logo

Nachfolgend beschreibe ich wie ich oVirt, unter CentOS7, als  All-In-One  / AllnOne  Version 3.6.2, auf Version 3.6.3 aktualisiert habe. Welche Version installiert ist, kann in der WebGUI, rechts oben unter dem Menüpunkt “Info”, herausgefunden werden. z.B. “oVirt Engine Version: 3.6.1.3-1.el7.centos” Vorbereitung alle virtuellen Maschinen herunterfahren, wenn die oVirt Treiber nicht installiert sind, dann muss dies … WeiterlesenoVirt 3.6 Update All-in-One Version

oVirt – ISO Image aus der ISO Domain entfernen

oVirt Logo

Nachfolgend eine kurze Info zum entfernen von Iso-Images aus der ISO Domain unter oVirt 3.6x . Während das hinzufügen einer ISO, über den Befehl “engine-iso-uploader”, funktioniert ist das entfernen noch einfacher gehalten. Hierfür einfach den ISO Share, der den Export für ISO-Dateien stellt z.B. ein NFS oder ein GlusterFS, mounten und die Datei im konfigurierten … WeiterlesenoVirt – ISO Image aus der ISO Domain entfernen

oVirt Release Kandidat 3.6.3

oVirt Logo

Die Entwickler der OpenSource Virtualisierungslösung für KVM und Alternative für VMWare vSphere, oVirt, haben die Version 3.6.3 veröffentlicht. Neben über 100 behobenen Fehlern (Bugfixes), sind auch diese 4 Features in das Release eingeflossen. WebSocketProxy vdcoption muss nach einem Update nun nicht mehr neugestartet werden OVIRT-CLI nutzt nun als Remote-Viewer anstatt des SpiceC für die Spice … WeiterlesenoVirt Release Kandidat 3.6.3

oVirt – ISO Datei wird nicht erkannt

oVirt Logo

Wer unter oVirt eine ISO-Datei hochläd und feststellt, dass diese nicht erkannt wird sollte darauf achten: oVirt ist funktioniert Casesensitiv, achtet also auf Groß- und Kleinschreibung, weshalb die Dateierweiterung klein geschrieben werden sollte dies passiert häufig bei ISO-Dateien von Microsoft z.B. der Server-Images folgender Befehl muss aktuell für den Upload der ISO verwendet werden: engine-iso-uploader … WeiterlesenoVirt – ISO Datei wird nicht erkannt

oVirt 3.6 Engine Backup nun kleiner

oVirt Logo

Wer das Update von oVirt Version 3.5 auf 3.6 durchgeführt hat, der wird beobachtet haben, dass das Engine-Backup nun wesentlich weniger Speicher auf der Festplatte benötigt. Hier ein Beispiel aus der Praxis: old backup( scope=files) : 15MB new backup(scoope=files): 177KB Der Grund ist recht einfach. In der Version 3.6 wurde das Verzeichnis: “/var/lib/ovirt-engine/jboss_runtime” ausgeschlossen. Dies … WeiterlesenoVirt 3.6 Engine Backup nun kleiner

oVirt Release Kandidat 3.6.2

oVirt Logo

Das oVirt Pojekt hat die neue Version 3.6.2 freigegeben. Diese Version bringt 7 neue Features mit und behebt über 140 Fehler aus der vorherigen Version. Features in oVirt 3.6.2 Feedback über den Recovery Status (mehr Logs und Informationen zum Installationsverlauf) für nicht Distributed Volumes wurde die Option zum Rebalance deaktiviert Hosts im Maintenance Modus stoppen … WeiterlesenoVirt Release Kandidat 3.6.2