pfSense – Paket darkstat installieren

      Keine Kommentare zu pfSense – Paket darkstat installieren

Die OpenSource Firewall pfSense wird in der aktuellen Version 2.2.4 eingesetzt. Nachfolgend beschreibe ich die Installation des OpenSource Tools Darkstat (Version 3.1). Darkstat ist ine Tool, dass Statistiken zum Netzwerk kalkuliert, auswertet und grafisch anzeigt. Es kann die Statistiken je Host und Port je Host anzeigen. Der Hostname kann asynchron mittels reverse DNS aufgelöst werden, zudem hat es einen eigenen embedded Webserver mit deflate Kompression, ist Single-Threaded und unterstützt IPv6.

Homepage von darkstat: https://unix4lyfe.org/darkstat

Installation von Darkstat in pfSense

Wie bekannt wird ein Paket über pfSense über das Menü System -> Packages -> Reiter Available Packages und der Auswahl von Darkstat installiert

Nach der erfolgreichen Installation, wenige Sekunden, folgt die Konfiguration.

Konfiguration von Darkstat in pfSense

Die Konfiguration erfolgt im Menü über den Punkt Diagnostics -> Darkstat Settings

Für die ersten Versuche reicht es die Standardeinstellungen zu setzen. Diese sind:

  • Enable darkstat – Haken setzen
  • Interface(s) to capture traffic on – Lan
  • Darkstat web interface should listen on -Lan auswählen
  • mit Save abschließen
  • ich musste den Dienst Darkstat noch starten

Wer will kann selbstverständlich weiter Optionen nach seinem Gusto vornehmen.

Auswertung und Statistiken von Darkstat

Die Statistiken sind wie die Einstellungen über das Menü und den Punkt Diagnostics -> Darkstat Settings aufzurufen. Hier wird jedoch der Reiter “Access Darkstat” angeklickt.

In den nachfolgenden Screens sind Informationen für die Grafiken und Hosts in zwei Menüpunkten getrennt. Neben der IP, dem Hostnamen, der MAC Adresse, werden bei Hosts auch In, Out, Total und Last Seen, tabellarisch angezeigt.

pfSense Darkstat Hosts

pfSense Darkstat Hosts

Fazit: An sich ein gutes Tool, dass gesamelte Informationen zu Netzwerk auf einen Blick liefert. Diese kann man auch grundlegend in pfSense abrufen, jedoch bietet Darkstat ein paar Infos mehr und vor allem gebündelt. Nicht so schön finde ich den extra laufenden Webdienst und die fehlende Integration in die GUI von pfSense.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.