Nextcloud 10 Installation auf Webspace mittels Webinstaller

Nextcloud ist ein Fork von Owncloud jedoch koplett Open-Source und damit kostenlos. Es eignet sich unter anderem für Dateisynchronisationen zwischen Smartphones (Android, iOS) und Clientsystemen wie Linux, Mac OS X und Windows. Außerdem können auch Termine, Notizen und viele weitere Funktionen genutzt und integriert werden.

Wer also eine eigene Cloud für sich und seiner Familie oder aber für seine Firma nutzen möchte, kann dies mit Nextcloud tun. Nachfolgend beschreibe ich kurz die Installation über den Webinstaller / Wizard, für alle die über Webspace bei einem Hoster verfügen oder aber Diejenigen die Nextcloud zu Hause auf dem eigenen Server oder zum Testen, nutzen wollen.

Nextcloud 10 – Systemvoraussetzungen

Folgende System Requirements gibt Nextcloud als Minimum bzw. als Empfehlung (), es entscheidet der Anwendungsfall an:

  • min. 128MB RAM (512MB)
  • Red Hat Enterprise Linux 7, Debian 7 / 8, Suse Linux Enterprise Server 11 SP3 & 12, CentOS 6.5 und 7(64bit), Ubuntu (12.04 LTS, 14.04 LTS, 14.10)
  • MySQL oder MariaDB 5.5+, Oracle 11g, PostgreSQL
  • PHP 5.4+
  • Apache 2.4 mit mod_php, Nginx
  • Browser Internet Explorer 9+, Firefox 14+, Chrome 18+, Safari 5+

Installation Nextcloud 10 mittels Webinstaller

Damit die Installation gelingt solltest du folgende Punkte vorbereiten:

  • Datenbank erstellen und Datenbankbenutzer anlegen
  • Hinweis die Version des Updater als auch die des Webinstallers wird nach einem Major Release erst bis zu einem Monat später bereit gestellt
  1. Download von setup-nextcloud.php unter: https://nextcloud.com/install/#instructions-server und speichern im Webverzeichnis deines Hostingangebotes (z.B. per FTP Upload)

    Nextcloud 10 Webinstaller

    Nextcloud 10 Webinstaller

  2. URL im Browser aufrufen: http://www.deine-webseite/setup-nextcloud.php und den Installationswizard starten

    Nextcloud Installation per Wizard

    Nextcloud Installation per Wizard

  3. NEXT -> die Abhängigkeiten werden geprüft und sollten wie hier zu sehen passen, damit Nextcloud 10 in das Hauptverzeichnis “/” deines Webspace installiert wird, muss ein Punkt “.” eingegeben werden, ansonsten ein VerzeichnisnameNextcloud Installation WebRoot

    Nextcloud Installation WebRoot

    Nextcloud Installation WebRoot

  4. NEXT -> der Download der Version 10.0 von Nextcloud startet im Hintergrund, ebenso wie das anlegen der Verzeichnisse und Dateien – ein “Success” zeigt den Erfolg

    Nextcloud 10 Install Success

    Nextcloud 10 Install Success

  5. NEXT -> weiter geht es mit der Konfiguration
    1. für den Zugang des Aministrators, Benutzernamen und Passwort festlegen,
    2. den Ordern in dem die Dateien gespeichert werden sollen ggf. anpassen
    3. sowie auswählen ob SQLite oder MySQL / MariaDB verwendet werden soll mit Angabe des Datenbankbenutzers, des Passwortes und den Namen der Datenbank eintragen,

      Die Passwortkontrolle basiert hier im übrigen auf bekannte und häufig genutzte Benutzer und Passwortdateien: https://github.com/danielmiessler/SecLists/tree/master/Passwords

  6. FINISH -> nach wenigen Sekunden is die Datenbank eingerichtet und Nextcloud 10 installiert. Ein Abschließender Bildschirm mit der Möglichkeit die Apps für den Linux, Windows oder Mac OS X Desktop, für das Android Smartphone oder das iPhone zu installieren, sowie die Verbindung mit dem eigenen Kalender und Kontakten herzustellen, zeugt vom Erfolg der Installation

    Nextcloud 10 Installation Finish

    Nextcloud 10 Installation Finish

Damit ist die Installation abgeschlossen. Nun sollte die Konfiguration und weitere Einrichtung erfolgen. (SSL, Verschlüselung, Theming, Reports, Performance Tuning etc.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.