Debian – Intel Dual Nic 82571EB – E1000E kein Link

Ich habe auf meinem Mainboard eine zztl. Dual Netzwerkkarte vom Typ IBM 39Y6127/39Y6128 PRO/1000 PT verbaut. Eingesteckt und kein Link. Also auf zur Fehlersuche: Zuerst den Support von Debian zur Karte nachgesehen: https://wiki.debian.org/DeviceDatabase/PCI

Ok Support ist da. Als nächstes das Netzwerkkabel getauscht, kein Link, dann den Port am Switch getauscht, ebenfalls kein Link. Also weiter unter Debian, da das Kabel und der Switch ausgeschlossen werden können:

Prüfen ob die Karte beim Systemstart erkannt wurde

# dmesg |grep -i e1000e
[    1.962540] e1000e: Intel(R) PRO/1000 Network Driver - 3.2.6-k
[    1.962545] e1000e: Copyright(c) 1999 - 2015 Intel Corporation.
[    1.967849] e1000e 0000:02:00.0: Interrupt Throttling Rate (ints/sec) set to dynamic conservative mode
[    2.145015] e1000e 0000:02:00.0 eth0: (PCI Express:2.5GT/s:Width x4) 00:15:17:b9:3a:ba
[    2.145022] e1000e 0000:02:00.0 eth0: Intel(R) PRO/1000 Network Connection
[    2.145113] e1000e 0000:02:00.0 eth0: MAC: 0, PHY: 4, PBA No: D56146-003
[    2.146321] e1000e 0000:02:00.1: Interrupt Throttling Rate (ints/sec) set to dynamic conservative mode
[    2.324996] e1000e 0000:02:00.1 eth1: (PCI Express:2.5GT/s:Width x4) 00:15:17:b9:3a:bb
[    2.325005] e1000e 0000:02:00.1 eth1: Intel(R) PRO/1000 Network Connection
[    2.325096] e1000e 0000:02:00.1 eth1: MAC: 0, PHY: 4, PBA No: D56146-003
[    2.329834] e1000e 0000:02:00.0 enp2s0f0: renamed from eth0
[    2.360302] e1000e 0000:02:00.1 enp2s0f1: renamed from eth1

Ja das sieht gut aus, denn der Treiber E1000E wird geladen. Nun prüfen der Karte mittels ethtool:

# ethtool enp2s0f0
Settings for enp2s0f0:
        Supported ports: [ TP ]
        Supported link modes:   10baseT/Half 10baseT/Full
                                100baseT/Half 100baseT/Full
                                1000baseT/Full
        Supported pause frame use: No
        Supports auto-negotiation: Yes
        Advertised link modes:  10baseT/Half 10baseT/Full
                                100baseT/Half 100baseT/Full
                                1000baseT/Full
        Advertised pause frame use: No
        Advertised auto-negotiation: Yes
        Speed: Unknown!
        Duplex: Unknown! (255)
        Port: Twisted Pair
        PHYAD: 1
        Transceiver: internal
        Auto-negotiation: on
        MDI-X: Unknown (auto)
        Supports Wake-on: pumbg
        Wake-on: g
        Current message level: 0x00000007 (7)
                               drv probe link
        Link detected: no

Das sieht erst Mal auch gut aus. Nun prüfen der Netzwerkkarte mittels lshw:

# apt install lshw
# lshw -C network
  *-network:0
       description: Ethernet interface
       product: 82571EB Gigabit Ethernet Controller
       vendor: Intel Corporation
       physical id: 0
       bus info: pci@0000:02:00.0
       logical name: enp2s0f0
       version: 06
       serial: 00:15:17:b9:3a:ba
       capacity: 1Gbit/s
       width: 32 bits
       clock: 33MHz
       capabilities: pm msi pciexpress bus_master cap_list rom ethernet physical tp 10bt 10bt-fd 100bt 100bt-fd 1000bt-fd autonegotiation
       configuration: autonegotiation=on broadcast=yes driver=e1000e driverversion=3.2.6-k firmware=5.6-2 latency=0 link=no multicast=yes port=twisted pair
       resources: irq:24 memory:f9fe0000-f9ffffff memory:f9fc0000-f9fdffff ioport:cc00(size=32) memory:f9fa0000-f9fbffff
  *-network:1 DISABLED
       description: Ethernet interface
       product: 82571EB Gigabit Ethernet Controller
       vendor: Intel Corporation
       physical id: 0.1
       bus info: pci@0000:02:00.1
       logical name: enp2s0f1
       version: 06
       serial: 00:15:17:b9:3a:bb
       capacity: 1Gbit/s
       width: 32 bits
       clock: 33MHz
       capabilities: pm msi pciexpress bus_master cap_list ethernet physical tp 10bt 10bt-fd 100bt 100bt-fd 1000bt-fd autonegotiation
       configuration: autonegotiation=on broadcast=yes driver=e1000e driverversion=3.2.6-k firmware=5.6-2 latency=0 link=no multicast=yes port=twisted pair
       resources: irq:26 memory:f9f80000-f9f9ffff memory:f9f60000-f9f7ffff ioport:c880(size=32)

Sieht für mich auch gut aus. Dann prüfen ob das Modul deaktiviert ist:

# cat /etc/modprobe.d/blacklist.conf
blacklist r8169

Nö, nur das für eine Realtek R8169. Habe dann den Kernel nochmal neuinstalliert, da hier evtl. irgendwas nicht in Ordnung war, aber daran lag es auch nicht. Dann habe ich die Konfiguration unter “/etc/network/interfaces” nochmal angesehen, was ich bestimmt schon 4x gemacht hatte:

allow enp2s0f0
allow-hotplug enp2s0f0
iface enp2s0f0 inet dhcp

allow enp2s0f1
allow-hotplug enp2s0f1
iface enp2s0f1 inet dhcp

Die Lösung ist dann eher peinlich , denn das Netzwerkkabel hatte ich der einfachheithalber nur unten eingesteckt und zudem war in der Netzwerkkonfiguration ein Dreher und “s” und “0” getauscht, sodass nie eine IP-Adresse hätte vergeben werden können. Korrigiert und noch den ersten Port eingesteckt und alles läuft.

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Adblock Detected!

Taste-of-IT ist nur machbar, wenn auch die Werbung angezeigt wird. Wir versuchen hierbei diese so dezent wie möglich einzubinden, sodass der Besuch nicht beeinträchtigt wird. Unterstütze uns und setze Taste-of-IT.de in die Whitelist deines Browser. Vielen Dank