Nextcloud mit erstem Release

      Keine Kommentare zu Nextcloud mit erstem Release

Früher als geplant bringt die Nextcloud GmbH das erste Release des OwnCloud Fork Nextcloud, heraus. Eigentlich sollte es erst Mitte Juli veröffentlich werden. Während der Client unter iOS, Linux, OS X und Windows noch der alte von OwnCloud ist und verwendet werden kann, gibt es für Android bereits einen eigenen Nextcloud Client. Dieser steht zum download kostenlos im Play Store bereit.

Nextcloud 9.0.5 – kleine Änderungen und Sicherheitspatch

Grundlegend besteht Nextcloud in Version 9.0.5 in den Quellen auf OwnCloud der Version 9, jedoch wurden bereits erste kleinere Änderungen hinzufgefügt. Eine dieser Änderungen ist ein Upload-Link, mittels dessen sich Dateien hochladen, jeodch nicht herunterladen lassen. Auch die Loggingmöglichkeiten sind erweitert worden.

Den Entwicklern fiel auch gleich mal ein Sicherheitsproblem auf. Dieses betrifft die Gallery App, welchs es ermöglichte jedes Bild herunterzuladen.

Support und Finanzierung

Während man bei OwnCloud nach dem Open-Core-Modell entwickelt und vertreibt, will man diesen Weg bei Nextcloud nicht gehen. D.h. Features die nur zahlenden Kunden vorbehalten sind wird es bei Nextcloud nicht geben. Hier soll alles unter der Open-Source-Lizenz stehen. Die Finanzierung für den Support und der Entwicklung will die Nextcloud GmbH vollständig über den Support ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.