ISPConfig3 mit PHP 7.1 – PHP 7.2 und PHP 7.3 für Apache

Installiert ist Debian Stretch, was zuvor von Jessie aktualisiert wurde. Dementsprechend ist PHP 5.6.x und PHP 7.0.x installiert. Nachfolgend soll zusätzlich PHP 7.1 und PHP 7.2 als FastCGI und PHP-FPM unter Apache installiert werden.

Als Erinnerung zum Ende des Security Support der PHP-Versionen:

  • PHP 5.6
    • bis 31.12.2018
    • aktuell = 5.6.38
  • PHP 7.0
    • bis 03.12.2018
    • aktuell = 7.0.32
  • PHP 7.1
    • bis 01.12.2019
    • aktuell = 7.1.23
  • PHP 7.2
    • bis 30.11.2020
    • aktuell = 7.2.11

Ich werde hier folgende PHP Module installieren (todo):

  • intl

Vorbereitung


# apt-get install build-essential nano

# apt-get install libfcgi-dev libfcgi0ldbl libjpeg62-turbo-dev libmcrypt-dev libssl-dev libc-client2007e libc-client2007e-dev libxml2-dev libbz2-dev libcurl4-openssl-dev libjpeg-dev libpng-dev libfreetype6-dev libkrb5-dev libpq-dev libxml2-dev libxslt1-dev 

PHP und IMAP Support

# ln -s /usr/lib/libc-client.a /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libc-client.a

Vorbereitung für PHP mit –with-imap –with-imap-ssl

löst Fehler “configure: error: Cannot find imap library (libc-client.a). Please check your c-client installation.”

# cd /usr/include
# ln -s x86_64-linux-gnu/curl

PHP 7.1 FastCGI und PHP-FPM installieren


# mkdir -p /opt/php-7.1
# mkdir /usr/local/src/php7.1-build
# cd /usr/local/src/php7.1-build
# wget http://de2.php.net/get/php-7.1.23.tar.bz2/from/this/mirror -O php-7.1.23.tar.bz2
# tar jxfv php-7.1.23.tar.bz2
# cd php-7.1.23/

./configure --prefix=/opt/php-7.1 --with-pdo-pgsql --with-zlib-dir --with-freetype-dir --enable-mbstring --with-libxml-dir=/usr --enable-soap --enable-calendar --with-curl --with-mcrypt --with-zlib --with-gd --with-pgsql --disable-rpath --enable-inline-optimization --with-bz2 --with-zlib --enable-sockets --enable-sysvsem --enable-sysvshm --enable-pcntl --enable-mbregex --enable-exif --enable-bcmath --with-mhash --enable-zip --with-pcre-regex --with-pdo-mysql --with-mysqli --with-mysql-sock=/var/run/mysqld/mysqld.sock --with-jpeg-dir=/usr --with-png-dir=/usr --enable-gd-native-ttf --with-openssl --with-fpm-user=www-data --with-fpm-group=www-data --with-libdir=/lib/x86_64-linux-gnu --enable-ftp --with-imap --with-imap-ssl --with-kerberos --with-gettext --with-xmlrpc --with-xsl --enable-opcache --enable-intl --enable-fpm

# make
# make test

# make install

Nun php.ini und php-fpm.conf kopieren:

# cp /usr/local/src/php7.1-build/php-7.1.23/php.ini-production /opt/php-7.1/lib/php.ini
# cp /opt/php-7.1/etc/php-fpm.conf.default /opt/php-7.1/etc/php-fpm.conf
# cp /opt/php-7.1/etc/php-fpm.d/www.conf.default /opt/php-7.1/etc/php-fpm.d/www.conf

Nun nachfolgende Optionen in der php-fpm.conf aktivieren

  1. # nano /opt/php-7.1/etc/php-fpm.conf
    1. pid = run/php-fpm.pid
    2. error_log=log/php-fpm.log

PHP – freien Port (8998 oder 8999 oder 9000) einstellen

  1. benutzte(r) Port anzeigen: # netstat -tulpn |grep php-fpm
    tcp 0 0 127.0.0.1:9002 0.0.0.0:* LISTEN 1867/php-fpm.conf)
    tcp 0 0 127.0.0.1:9003 0.0.0.0:* LISTEN 1869/php-fpm.conf)
  2. neuen Port setzen: # nano /opt/php-7.1/etc/php-fpm.d/www.conf
    1. listen = 127.0.0.1:9004

Systemd Unit File erstellen
# nano /lib/systemd/system/php-7.1-fpm.service

[Unit]
Description=The PHP 7.1 FastCGI Process Manager
After=network.target
[Service]
Type=simple
PIDFile=/opt/php-7.1/var/run/php-fpm.pid
ExecStart=/opt/php-7.1/sbin/php-fpm --nodaemonize –-fpm-config /opt/php-7.1/etc/php-fpm.conf
ExecReload=/bin/kill -USR2 $MAINPID
[Install]
WantedBy=multi-user.target

Service aktivieren und Starten
# systemctl enable php-7.1-fpm.service
# systemctl daemon-reload
# systemctl start php-7.1-fpm.service
Status prüfen:
# systemctl status -l php-7.1-fpm.service

Zend OPcache aktivieren

  1. nano /opt/php-7.1/lib/php.ini und am Ende folgendes hinzufügen: zend_extension=opcache.so
  2. PHP Version testen:
    1. # cd /opt/php-7.1/bin
    2. # ./php --version
      PHP 7.1.23 (cli) (built: Oct 23 2018 18:27:10) ( NTS )
      Copyright (c) 1997-2018 The PHP Group
      Zend Engine v3.1.0, Copyright (c) 1998-2018 Zend Technologies
      with Zend OPcache v7.1.23, Copyright (c) 1999-2018, by Zend Technologies

Memcached aktivieren

Installieren: # apt-get install libmemcached-dev

nun in PHP 7.1 einbinden:
# mkdir /usr/local/src/php7.1-build/php-memcache
# cd /usr/local/src/php7.1-build/php-memcache
# wget https://github.com/php-memcached-dev/php-memcached/archive/php7.zip
# unzip php7.zip
# cd php-memcached-php7
# /opt/php-7.1/bin/phpize
# ./configure --with-php-config=/opt/php-7.1/bin/php-config
# make
# make test

# make install

Memcache Extension in PHP 7.1 an das Ende hinzufügen
# nano /opt/php-7.1/lib/php.ini
extension=memcached.so

xDebug aktivieren

# cd /opt/php-7.1/etc
# pecl -C ./pear.conf update-channels
# pecl -C ./pear.conf install xdebug

Extension an das Ende hinzufügen:
# nano /opt/php-7.1/lib/php.ini
zend_extension=/opt/php-7.1/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20160303/xdebug.so
# systemctl start php-7.1-fpm.service
# systemctl status -l php-7.1-fpm.service

PHP 7.1 in ISPConfig aktivieren


Im Menü unter: unter Sysetm > Zusätzliche PHP Versionen (System > Additional PHP Versions) neue Version hinzufügen.

ISPConfig - weitere PHP Versionen

ISPConfig – weitere PHP Versionen

Dort im ersten Reiter “Name” ensprechend “PHP7.1” eintragen.

ISPConfig PHP Version Name

ISPConfig PHP Version Name

Im Reiter “FastCGI Settings” folgendes eintragen:

Path to the PHP FastCGI binary: /opt/php-7.1/bin/php-cgi
Path to the php.ini directory: /opt/php-7.1/lib

ISPConfig Add PHP 7.1 FastCGI Paths

ISPConfig Add PHP 7.1 FastCGI Paths

Nun im Reiter “PHP-FPM Settings” folgendes eintragen:

Path to the PHP-FPM init script: /lib/systemd/system/php-7.1-fpm .service
Path to the php.ini directory: /opt/php-7.1/lib
Path to the PHP-FPM pool directory: /opt/php-7.1/etc/php-fpm.d

ISPConfig Add PHP 7.1 FPM Paths

ISPConfig Add PHP 7.1 FPM Paths

Abschließend die Konfiguration Speichern

aufräumen und Downloads löschen# rm /usr/local/src/php7.1-build


PHP 7.2 FastCGI und PHP-FPM installieren


# mkdir -p /opt/php-7.2
# mkdir /usr/local/src/php7.2-build
# cd /usr/local/src/php7.2-build
# wget http://de2.php.net/get/php-7.2.11.tar.bz2/from/this/mirror -O php-7.2.11.tar.bz2
# tar jxfv php-7.2.11.tar.bz2
# cd php-7.2.11/

  • Support für mcrypt ist in PHP 7.2 nicht vorhanden , daher entfernt --with-mcrypt Anwendungen sollten openssl oder sodium für die Verschlüsselung verwenden
  • Support für Native TrueType String Functionen wurde in PHP 7.2 entfernt --enable-gd-native-ttf

./configure --prefix=/opt/php-7.2 --with-pdo-pgsql --with-zlib-dir --with-freetype-dir --enable-mbstring --with-libxml-dir=/usr --enable-soap --enable-calendar --with-curl --with-zlib --with-gd --with-pgsql --disable-rpath --enable-inline-optimization --with-bz2 --with-zlib --enable-sockets --enable-sysvsem --enable-sysvshm --enable-pcntl --enable-mbregex --enable-exif --enable-bcmath --with-mhash --enable-zip --with-pcre-regex --with-pdo-mysql --with-mysqli --with-mysql-sock=/var/run/mysqld/mysqld.sock --with-jpeg-dir=/usr --with-png-dir=/usr --with-openssl --with-fpm-user=www-data --with-fpm-group=www-data --with-libdir=/lib/x86_64-linux-gnu --enable-ftp --with-imap --with-imap-ssl --with-kerberos --with-gettext --with-xmlrpc --with-xsl --enable-opcache --enable-intl --enable-fpm

# make
# make test

# make install

Fehler kann ignoriert werden –

PEAR package PHP_Archive not installed: generated phar will require PHP’s phar extension be enabled.

Nun php.ini und php-fpm.conf kopieren:

# cp /usr/local/src/php7.2-build/php-7.2.11/php.ini-production /opt/php-7.2/lib/php.ini
# cp /opt/php-7.2/etc/php-fpm.conf.default /opt/php-7.2/etc/php-fpm.conf
# cp /opt/php-7.2/etc/php-fpm.d/www.conf.default /opt/php-7.2/etc/php-fpm.d/www.conf

Nun nachfolgende Optionen in der php-fpm.conf aktivieren

  1. # nano /opt/php-7.2/etc/php-fpm.conf
    1. pid = run/php-fpm.pid
    2. error_log=log/php-fpm.log

PHP – freien Port (8998 oder 8999 oder 9000) einstellen

  1. benutzte(r) Port anzeigen: # netstat -tulpn |grep php-fpm
    tcp 0 0 127.0.0.1:9002 0.0.0.0:* LISTEN 1867/php-fpm.conf)
    tcp 0 0 127.0.0.1:9003 0.0.0.0:* LISTEN 1869/php-fpm.conf)
  2. neuen Port setzen: # nano /opt/php-7.2/etc/php-fpm.d/www.conf
    1. listen = 127.0.0.1:9004

Systemd Unit File erstellen
# nano /lib/systemd/system/php-7.2-fpm.service

[Unit]
Description=The PHP 7.2 FastCGI Process Manager
After=network.target
[Service]
Type=simple
PIDFile=/opt/php-7.2/var/run/php-fpm.pid
ExecStart=/opt/php-7.2/sbin/php-fpm –-nodaemonize –-fpm-config /opt/php-7.2/etc/php-fpm.conf
ExecReload=/bin/kill -USR2 $MAINPID
[Install]
WantedBy=multi-user.target

Service aktivieren und Starten
# systemctl enable php-7.2-fpm.service
# systemctl daemon-reload
# systemctl start php-7.2-fpm.service
Status prüfen:
# systemctl status -l php-7.2-fpm.service

Zend OPcache aktivieren

  1. nano /opt/php-7.2/lib/php.ini und am Ende folgendes hinzufügen: zend_extension=opcache.so
  2. PHP Version testen:
    1. # cd /opt/php-7.2/bin
    2. # ./php --version
      PHP 7.2.11 (cli) (built: Oct 24 2018 14:35:38) ( NTS )
      Copyright (c) 1997-2018 The PHP Group
      Zend Engine v3.2.0, Copyright (c) 1998-2018 Zend Technologies
      with Zend OPcache v7.2.11, Copyright (c) 1999-2018, by Zend Technologies

Memcached aktivieren

Installieren: # apt-get install libmemcached-dev

nun in PHP 7.2 einbinden:
# mkdir /usr/local/src/php7.2-build/php-memcache
# cd /usr/local/src/php7.2-build/php-memcache
# wget https://github.com/php-memcached-dev/php-memcached/archive/php7.zip
# unzip php7.zip
# cd php-memcached-php7
# /opt/php-7.2/bin/phpize
# ./configure --with-php-config=/opt/php-7.2/bin/php-config
# make
# make test

# make install

Memcache Extension in PHP 7.2 an das Ende hinzufügen
# nano /opt/php-7.2/lib/php.ini
extension=memcached.so

xDebug aktivieren

# cd /opt/php-7.2/etc
# pecl -C ./pear.conf update-channels
# pecl -C ./pear.conf install xdebug

Extension an das Ende hinzufügen:
# nano /opt/php-7.2/lib/php.ini
zend_extension=/opt/php-7.2/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20170718/xdebug.so
# systemctl start php-7.2-fpm.service
# systemctl status -l php-7.2-fpm.service

PHP 7.2 in ISPConfig aktivieren


Im Menü unter: unter Sysetm > Zusätzliche PHP Versionen (System > Additional PHP Versions) neue Version hinzufügen.

ISPConfig - weitere PHP Versionen

ISPConfig – weitere PHP Versionen

Dort im ersten Reiter “Name” ensprechend “PHP7.2” eintragen.

ISPConfig Add PHP 7.2 Name

ISPConfig Add PHP 7.2 Name

Im Reiter “FastCGI Settings” folgendes eintragen:

Path to the PHP FastCGI binary: /opt/php-7.2/bin/php-cgi
Path to the php.ini directory: /opt/php-7.2/lib

ISPConfig Add PHP 7.2 FastCGI Paths

ISPConfig Add PHP 7.2 FastCGI Paths

Nun im Reiter “PHP-FPM Settings” folgendes eintragen:

Path to the PHP-FPM init script: /lib/systemd/system/php-7.2-fpm .service
Path to the php.ini directory: /opt/php-7.2/lib
Path to the PHP-FPM pool directory: /opt/php-7.2/etc/php-fpm.d

ISPConfig Add PHP 7.2 FPM Paths

ISPConfig Add PHP 7.2 FPM Paths

Abschließend die Konfiguration Speichern

aufräumen und Downloads löschen# rm /usr/local/src/php7.2-build


PHP 7.3 FastCGI und PHP-FPM installieren


# mkdir -p /opt/php-7.3
# mkdir /usr/local/src/php7.3-build
# cd /usr/local/src/php7.3-build
# wget http://de2.php.net/get/php-7.3.1.tar.bz2/from/this/mirror -O php-7.3.1.tar.bz2
# tar jxfv php-7.3.1.tar.bz2
# cd php-7.3.1/

Fehler configure: error: Please reinstall the libzip distribution: # apt-get install libzip-dev

./configure --prefix=/opt/php-7.3 --with-pdo-pgsql --with-zlib-dir --with-freetype-dir --enable-mbstring --with-libxml-dir=/usr --enable-soap --enable-calendar --with-curl --with-zlib --with-gd --with-pgsql --disable-rpath --enable-inline-optimization --with-bz2 --with-zlib --enable-sockets --enable-sysvsem --enable-sysvshm --enable-pcntl --enable-mbregex --enable-exif --enable-bcmath --with-mhash --enable-zip --with-pcre-regex --with-pdo-mysql --with-mysqli --with-mysql-sock=/var/run/mysqld/mysqld.sock --with-jpeg-dir=/usr --with-png-dir=/usr --with-openssl --with-fpm-user=www-data --with-fpm-group=www-data --with-libdir=/lib/x86_64-linux-gnu --enable-ftp --with-imap --with-imap-ssl --with-kerberos --with-gettext --with-xmlrpc --with-xsl --enable-opcache --enable-intl --enable-fpm

# make
# make test

# make install

Fehler kann ignoriert werden –

PEAR package PHP_Archive not installed: generated phar will require PHP’s phar extension be enabled.

Nun php.ini und php-fpm.conf kopieren:

# cp /usr/local/src/php7.3-build/php-7.3.1/php.ini-production /opt/php-7.3/lib/php.ini
# cp /opt/php-7.3/etc/php-fpm.conf.default /opt/php-7.3/etc/php-fpm.conf
# cp /opt/php-7.3/etc/php-fpm.d/www.conf.default /opt/php-7.3/etc/php-fpm.d/www.conf

Nun nachfolgende Optionen in der php-fpm.conf aktivieren

  1. # nano /opt/php-7.3/etc/php-fpm.conf
    1. pid = run/php-fpm.pid
    2. error_log=log/php-fpm.log

PHP – freien Port (8998 oder 8999 oder 9000) einstellen

  1. benutzte(r) Port anzeigen: # netstat -tulpn |grep php-fpm
    tcp 0 0 127.0.0.1:9002 0.0.0.0:* LISTEN 1867/php-fpm.conf)
    tcp 0 0 127.0.0.1:9003 0.0.0.0:* LISTEN 1869/php-fpm.conf)
  2. neuen Port setzen: # nano /opt/php-7.3/etc/php-fpm.d/www.conf
    1. listen = 127.0.0.1:9004

Systemd Unit File erstellen
# nano /lib/systemd/system/php-7.3-fpm.service

[Unit]
Description=The PHP 7.3 FastCGI Process Manager
After=network.target
[Service]
Type=simple
PIDFile=/opt/php-7.3/var/run/php-fpm.pid
ExecStart=/opt/php-7.3/sbin/php-fpm –nodaemonize –fpm-config /opt/php-7.3/etc/php-fpm.conf
ExecReload=/bin/kill -USR2 $MAINPID
[Install]
WantedBy=multi-user.target

Service aktivieren und Starten
# systemctl enable php-7.3-fpm.service
# systemctl daemon-reload
# systemctl start php-7.3-fpm.service
Status prüfen:
# systemctl status -l php-7.3-fpm.service

Zend OPcache aktivieren

  1. nano /opt/php-7.3/lib/php.ini und am Ende folgendes hinzufügen: zend_extension=opcache.so
  2. PHP Version testen:
    1. # cd /opt/php-7.3/bin
    2. # ./php --version
      PHP 7.3.1 (cli) (built: Jan 21 2019 18:04:28) ( NTS )
      Copyright (c) 1997-2018 The PHP Group
      Zend Engine v3.3.1, Copyright (c) 1998-2018 Zend Technologies
      with Zend OPcache v7.3.1, Copyright (c) 1999-2018, by Zend Technologies

Memcached aktivieren

ACHTUNG Memcached wird aktuell noch nicht für PHP 7.3 unterstützt !!

Installieren: # apt-get install libmemcached-dev

nun in PHP 7.3 einbinden:
# mkdir /usr/local/src/php7.3-build/php-memcache
# cd /usr/local/src/php7.3-build/php-memcache
# wget https://github.com/php-memcached-dev/php-memcached/archive/php7.zip
# unzip php7.zip
# cd php-memcached-php7
# /opt/php-7.3/bin/phpize
# ./configure --with-php-config=/opt/php-7.3/bin/php-config
# make
# make test

# make install

Memcache Extension in PHP 7.3 an das Ende hinzufügen
# nano /opt/php-7.3/lib/php.ini
extension=memcached.so

xDebug aktivieren

ACHTUNG xDebug scheint nur ohne opcache kompilierbar zu sein. Ein neues Release ist in Arbeit!!

# cd /opt/php-7.3/etc
# pecl -C ./pear.conf update-channels
# pecl -C ./pear.conf install xdebug

Extension an das Ende hinzufügen:
# nano /opt/php-7.3/lib/php.ini
zend_extension=/opt/php-7.3/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20170718/xdebug.so
# systemctl start php-7.3-fpm.service
# systemctl status -l php-7.3-fpm.service

PHP 7.3 in ISPConfig aktivieren


Im Menü unter: unter Sysetm > Zusätzliche PHP Versionen (System > Additional PHP Versions) neue Version hinzufügen.

ISPConfig - weitere PHP Versionen

ISPConfig – weitere PHP Versionen

Dort im ersten Reiter “Name” ensprechend “PHP7.3” eintragen.

ISPConfig Add PHP 7.2 FastCGI Paths

Im Reiter “FastCGI Settings” folgendes eintragen:

Path to the PHP FastCGI binary: /opt/php-7.3/bin/php-cgi
Path to the php.ini directory: /opt/php-7.3/lib

ISPConfig PHP 7.3 FastCGI

ISPConfig PHP 7.3 FastCGI

Nun im Reiter “PHP-FPM Settings” folgendes eintragen:

Path to the PHP-FPM init script: /lib/systemd/system/php-7.3-fpm .service
Path to the php.ini directory: /opt/php-7.3/lib
Path to the PHP-FPM pool directory: /opt/php-7.3/etc/php-fpm.d

ISPConfig PHP 7.3 FPM

ISPConfig PHP 7.3 FPM

Abschließend die Konfiguration Speichern

aufräumen und Downloads löschen# rm /usr/local/src/php7.3-build

19 thoughts on “ISPConfig3 mit PHP 7.1 – PHP 7.2 und PHP 7.3 für Apache

  1. Sören

    Cool. Vielen Dank schon mal. Der Server wurde als Minimal-Setup 16.04 aufgesetzt und mit dem Perfect-Server Tutorial eingerichtet.

    Reply
  2. Sören

    Hi,

    danke für deine Hilfe! Es hat sich etwas verändert, es failed aber noch. Das ist nun die Rückgabe. Müsste es dann nicht auch –nodaemonize mit zwei Strichen sein? Wenn ja, dann bleibt es aber trotzdem bei der folgenden Rückgabe.

    # systemctl status -l php-7.2-fpm.service
    ● php-7.2-fpm.service – The PHP 7.2 FastCGI Process Manager
    Loaded: loaded (/lib/systemd/system/php-7.2-fpm.service; enabled; vendor preset: enabled)
    Active: failed (Result: exit-code) since Sun 2019-02-03 01:32:55 CET; 7s ago
    Process: 2135 ExecStart=/opt/php-7.2/sbin/php-fpm –nodaemonize –-fpm-config /opt/php-7.2/etc/php-fpm.conf (code=exited, status=203/EXEC)
    Main PID: 2135 (code=exited, status=203/EXEC)

    Reply
  3. Sören

    Hallo,
    danke für die Anleitung. Ich habe es auf Ubuntu 16.04 versucht (PHP 7.2 und 7.3), schaffe es aber nicht den Dienst zum Laufen zu bringen. Beide Versionen scheitern beim Start und zeigen den folgenden Status. Habe gedacht es liegt an Zugriffsrechten für www-data auf den PID-Ordner, aber leider scheint es das nicht zu sein. Hat jemand einen Tipp für mich?

    php-7.2-fpm.service – The PHP 7.2 FastCGI Process Manager
    Loaded: loaded (/lib/systemd/system/php-7.2-fpm.service; enabled; vendor preset: enabled)
    Active: failed (Result: exit-code) since Sat 2019-02-02 19:44:42 CET; 8s ago
    Process: 22530 ExecStart=/opt/php-7.2/sbin/php-fpm –nodaemonize –fpm-config /opt/php-7.2/etc/php-fpm.conf (code=exited, status=64)
    Main PID: 22530 (code=exited, status=64)

    Viele Grüße,
    Sören

    Reply
        1. JARVIS Post author

          Hi,
          ich bin eben die Konfig für die php-7.2-fpm.service durchgegangen und habe dort einen fehlenden Strich gefunden. Es ist korrigiert, der Part ist –> –-fpm-config

          Reply
          1. Sören

            Sorry, hatte eben nicht auf “Reply” geklickt. Stimmt nicht gan, was ich eben geschrieben hatte. Die Rückgabe bleibt gleich (status=64). Egal, ob mit einem oder zwei Strichen. Auch, wenn ich –nodaemonize — fpm-config verwende.

          2. JARVIS Post author

            Hi,
            ich bin nur auf Debian unterwegs, daher grade nicht im Bilde was Ubuntu angeht, was im Grunde ähnlich sein sollte, aber halt nur ähnlich. Konntest du alle benötigten Pakete installieren, oder gab es da einen Fehler? Ich könnte mir vorstellen, dass das ein oder andere in Ubuntu anders heißt. Wenn du Zeit hast, kann ich in den nächsten 2-3 Tagen, Ubuntu 16.4 aufsetzen und die Schritte durchgehen. Ansonsten gerne andere Anleitungen zu 16 und zusätzlicher PHP 7.2 Version suchen, wenn nicht bereits getan. Werde erst mal die Neuronen von JARVIS neu kalibrieren 🙂

          3. Sören

            Einige Pakete hießen anders, aber das war kein Problem. Läuft soweit alles durch, bis auf eben an dieser Stelle. Ich bin schon dabei nach Informationen dazu zu suchen. Leider finde ich nichts zum “status=64”. Ich vermute, dass das PID-File nicht erstellt wird.

            Vielen Dank für deine Hilfe. Wenn es dir keine Mühe macht ein Ubuntu aufzusetzen… Ich erwarte soviel aber natürlich nicht von dir. Ich melde mich auf jeden Fall, wenn ich eine Lösung finden sollte.

          4. JARVIS Post author

            Hi,
            ok, hätte mich sonst auch gewundert. Hast du außer der Default Version, ich denke 7.0 ist es auch bei Ubuntu, oder?, noch eine PHP-Version installiert? Evtl. kannst du die PID-Datei mal nach der Version benennen: “pid = run/php-7.2-fpm.pid” Evtl. kollidiert meine Angabe mit einer anderen…

          5. Sören

            Ja, ist auch 7.0 als default und die einzige installierte Version. Änderung des PID-Namens ändert leider auch nichts.

          6. Sören

            Ich werde morgen {also heute 😉 eine Anleitung explizit für Ubuntu zu PHP 7.3 durchführen und dir Rückmeldung geben.

          7. Sören

            Leider habe ich keinen Erfolg gehabt. Auch mit einer Ubuntu-Anleitung bekomme ich es nicht zum Laufen. Weiterhin “failed, status=64”. Hmm. Da muss ich wohl weiter suchen, was die Ursache sein könnte. Liegt wohl eher nicht an der Anleitung, sondern irgendwas auf dem Server passt da nicht.

          8. JARVIS Post author

            Hi Sören, willst du nun selber schauen und dein System prüfen, oder soll ich das ganze mit Ubuntu 16.04 LTS nachstellen?

          9. Sören

            Moin,
            Ich schaue schon selbst, habe aber noch keine Lösung gefunden. Ich wäre natürlich dankbar für jeden Tipp, möchte aber von dir auch nicht verlangen soviel Aufwand für ein vermutlich individuelles Problem zu betreiben.

            Viele Grüße,
            Sören

          10. JARVIS Post author

            Hi,
            ok bin schon bei. Habe inzwischen einen Ubuntu Server 16.04 LTS installiert, ISPConfig 3 installiert und werde heute zztl. PHP 7.1 einrichten. Ist dein Ubuntu eigentlich mit 16.x installiert worden, oder war es ein Upgrade einer früheren Version? Falls es ein Upgrade war, könnte eine alte PHP5 Abhängigkeit ggf. zum Problem führen, aber das nur so als Idee.

          11. Sören

            Argh. Wieder Reply vergessen. Sorry. Heute komme ich nicht mehr zum Testen. Der Server hat nichts besonderes. Alles Basis 16.04.

          12. JARVIS Post author

            Hi Sören,
            ich habe nun 2x PHP 7.1 installiert. Danach zeigt er mir bei der Testseite immer 404 und auf der Hauptseite, also eigentlich die Willkommensseite, nur Apache It works! Sehr eigenartig. Das Problem das du beschreibst habe ich jedoch gar nicht.

          13. Sören

            Moin,

            Danke für deinen Test. Wie ich vermutet hatte ein lokales Problem. Ich werde es nochmal ausführlich testen und genau schauen, ob beim make irgendwas schief läuft. Kann ja nur etwas da sein, obwohl make test durchläuft. Sollte ich das Problem finden, schreibe ich hier dazu einen Kommentar.

            Viele Grüße,
            Sören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.