i-MSCP – eMail durch abgeschaltete AHBL SPAM List geblockt

i-MSCP ist in der aktuellen 1.2 Version installiert. Dieser Artikel trifft aber auch auf alle anderen Versionen und Mailserver mit Postfix und policyd-weight zu. Hintergrund ist das seit Januar 2015 der DNS-Blacklist Dienst AHBL seinen Dienst eingestellt wurde. Das negative daran ist, dass wenn die Liste angefragt wird eine false/positiv Meldung erhält, was zu einer Einstufung als SPAM führen kann und den Mailverkehr erheblich stören kann.

Meldungen in der mail.log:

…..FROM/MX_MATCHES_NOT_HELO(DOMAIN)=1 IN_AHBL=7.1;….
postfix/policyd-weight[4295]: decided action=550 Mail appeared to be SPAM or forged. Ask your Mail/DNS-Administrator to correct HELO and DNS MX settings or to get removed from DNSBLs; in rhsbl.ahbl.org;
….
 Recipient address rejected: Mail appeared to be SPAM or forged. Ask your Mail/DNS-Administrator to correct HELO and DNS MX settings or to get removed from DNSBLs; in rhsbl.ahbl.org;
….

Lösung

Zeile 28 in /etc/policyd-weight.conf wie nachfolgend abändern:

von

## RHSBL settings
@rhsbl_score = (
‘multi.surbl.org’,             4,        0,        ‘SURBL’,
    ‘rhsbl.ahbl.org’,              4,        0,        ‘AHBL’
);

in

von

## RHSBL settings
@rhsbl_score = (
‘multi.surbl.org’,             4,        0,        ‘SURBL’
);

Abschließend ein:

# /etc/init.d/policyd-weight restart
[ ok ] Restarting policyd-weight configuration (incl. cache): policyd-weight.

In einer aktuellen Diskussion hierzu auf i-MSCP: http://i-mscp.net/index.php/Thread/7736-policyd-weight-Email-DNS-blacklist-AHBL-was-shut-down-Probably-no-email-delivery/?pageNo=1

Ist man sich noch nicht einig, ob der Dienst zur Spamerkennung komplett aus dem Paket verschwindet und selber hinzuinstalliert werden soll, oder aber ob nur der AHBL Dienst aus der Konfiguration entfernt wird. Sicher ist nur, dass wer diesen noch in der Konfiguration stehen hat, ihne deaktivieren bzw. entfernen sollte.

Artikel von heise.de dazu DNS-Blacklist AHBL stellt Betrieb ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.