Debian Mikrocode-Update für Intel Skylake und Kabylake Prozessoren

Auf Grund von Firmwareproblemen mit einigen seltenen Befehlen in Intel Skylake und Kabylake Prozessoren ist es notwendig ein Update durchzuführen. Nachfolgend beschreibe ich wie ich überprüft habe:

  • ob mein Prozessor ein Skylake oder Kabylake ist und ob er davon betroffen ist und
  • wie ich das Update unter Debian Jessie durchgeführt habe

Debian Check und Update Intel Skylake oder Kabylake CPU

  1. CPU Informationen mit Model Name und Stepping anzeigen:
    1. # grep -E ‚model|stepping‘ /proc/cpuinfo | sort -u
      model : 94
      model name : Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU @ 3.40GHz
      stepping : 3
  2. prüfen ob die CPU eine Intel Skylake oder Intel Kaby ist
    1. Liste aller Intel Skylake CPUs
      1. http://ark.intel.com/products/codename/37572/Skylake
    2. Liste aller Intel Kaby CPUs
      1. http://ark.intel.com/products/codename/82879/Kaby-Lake
  3. da nur CPUs mit Hyperthreading (HT) betroffen sind, dies prüfen:
    1. # #grep -q ‚^flags.*[[:space:]]ht[[:space:]]‘ /proc/cpuinfo && \
      echo „Hyperthreading wird supported“

Lösung Intel Kabylake

Wenn der Prozessor ein Kabylake ist und HT aktiviert, dann ist die aktuelle Empfehlung:

  1. Hyperthreading im BIOS zu deaktivieren
  2. der HT-Fix liegt aktuell nur den Herstellern vor, sodass HT im BIOS erst wieder aktiviert werden sollte, wenn ein BIOS Update hierfür vorhanden ist und dieses eingespielt wurde

Lösung Intel Skylake

  1. wenn die CPU aus der Liste eine 78 oder 94 ist und Stepping ist 3, dann kann das non-free „intel-microcode“ Paket in Version 3.20170511.1 installiert werden, System danach neustarten
    1. # aptitude install intel-microcode
    2. # aptitude install amd64-microcode
    3. # reboot
  2. wenn die CPU nicht vom obigen Typ 78 oder 94 mit Stepping 3 ist, dann sollte Hyperhtreading im BIOS deaktiviert werden

Debian Microcode Wiki: https://wiki.debian.org/Microcode

Quelle: https://lists.debian.org/debian-devel/2017/06/msg00308.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.