WordPress – SlimStat – schlechte Performance – Ladezeiten

Nun läuft dieser Block ja schon ein paar Monate und eigentlich bin ich mit allem auch ganz zufrieden. Die Ladezeit ist ok und viele Einstellungen und Möglichkeiten gefallen mir. Darunter auch die Updatefunktion, einfach, schnell und bisher immer funktionierend. Nun ist mir jedoch in den letzten Wochen aufgefallen, dass der WordPress Blog, also die Hauptseite, sehr langsam läd. Es vergehen mitunter 3-6 Sekunden ehe die Seite angezeigt wird. Das ist mir auch von anderen Rechner aus anderen Netzen aufgefallen. Das Backend wurde hingegend immer schnell und wie gewohnt ausgeliefert und geladen.

Also einmal kurz überlegt, was ich denn so in letzter Zeit geändert hatte – die Updates. Darunter auch das Plugin für Statistiken SlimStat, welches bei mir in der Version 3.6.1 installiert ist. Nach kurzer Suche im Netz bin ich auf Gleichgesinnte gestoßen, die genau von dem selben Phänomen berichteten. Die Lösung war auch gleich gefunden, zwei Eintellungen in SlimStat. Einmal CDN und zum zweiten UAN.

CDN – Steht für “Content Delivery” und wird im Plugin SlimStat verwendet. Es dient zum ausliefern / laden von Bestandteilen des WordPress Blog wie Bilder (jpg, png), Javascript Libraries und jQuery Plugins, das auf allen WordPressinstallationen gleich ist. Die Quelle dahinter ist der Server von jsDelivr. Er liefert an alle die genannten Daten aus. Der Vorteil:

  • – bessere die Performance der Webseite
  • – weniger Bandbreite, also eigener Traffic auf den Server
  • – und unnötige Anfragen an den eigenen Server werden verhindern

UAN – Steht für “User Agent Name”. Ist es SlimStat aktiviert, liefert es Informationen über unbekannte User Agents im Blog, an das browsCap Opensource Projekt. Dieses analysiert diese Daten und optimiert so die Auswertung von SlimStat.

Die Performance Lösung – Seite läd sehr langsam.

Die Lösung ist nun beide Optionen, ggf. erst eine und dann die andere, zu deaktivieren. CDN war bei mir bereits deaktiviert sodass ich nur noch UAN deaktiviert habe. Der Test danach zeigte, die Performance war wie auf dem alten Stand, schnell mit sofortigem Anzeigen des Blogs.

Hier die Schritte im Adminbereich zum deaktivieren von CDN und UAN:

1. SlimStat Settings – Menü oben im Fenster von WordPress aufrufen:

Wordpress - SlimStat - Menü

WordPress – SlimStat – Menü

2. Im Settings Menü auf Erweitert klicken

Wordpress - SlimStat - Einstellungen

WordPress – SlimStat – Einstellungen

3. Die Option Enable UAN auf Nein stellen

Wordpress - SlimStat - UAN

WordPress – SlimStat – UAN

4. Die Option Enable CDN auf Nein stellen

Wordpress - SlimStat - CDN

WordPress – SlimStat – CDN

Danach der Test auf der Blockseite und schon sollte sie wieder schnell ausgeliefert / angezeigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.