Windows10 Prozess Runtime Broker Bug – CPU hoch

      Keine Kommentare zu Windows10 Prozess Runtime Broker Bug – CPU hoch

Wer sich wundert das sein Notebook oder PC aufeinmal hochdreht, also die Lüfter laut werden und wem dazu auffällt das der Prozess Runtime Broker sehr viel CPU Leistung benötigt, hat vermutlich den Runtime-Broker-Bug auf seinem Windows10.

Dieser tritt nur bei einigen Geräten vor allem nach dem Upgrade auf Windows10 auf. Der Prozess Runtime Broker nimmt auf diesen Geräten ca. 30 Prozent CPU Leistung und lässt somit den Akku auf Notebooks schneller verbrauchen und die Temperatur ansteigen, wodurch die Lüfter dauerhaft laufen können.

Den Runtime Broker gibt es seit Windows8.Er regelt welche Systemressourcen welche Programme / Apps nutzen bzw. zugreifen dürfen.

Windows10 Benachrichtigungen

Windows10 Benachrichtigungen

Die Lösung ist die Deaktivierung der Option “Tipps zu Windows anzeigen” unter den Benachrichtigungen und Aktionen in dem System, abzustellen. Mehr Infos und andere Ursachen der hohen CPU Last unter: Artikel hohe CPU Last unter Windows10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.