Windows 7 – Defragmentierung für SSD über Regsitry Dienst oder Zeitplan abschalten

Die Defragmentierung beim Systemstart ist unter Windows 7 eine tolle Sache hilft sie doch das System schnell zu halten und vor ungewollter Dateifragementierung zu schützen. Wer jedoch eine SSD als Systemdisk nutzt, sollte dieses Feature deaktivieren. Wie zeige ich jetzt, Voraussetzung sind Rechte als lokaler Administrator:

1. Defrag über die Windows Systemdienste deaktivieren

– Programme / Dateien durchsuchen -> services.msc eingeben und Enter drücken

Dienst Defragmentierung suchen und den Starttyp auf Deaktiviert setzen.

Windows 7 Defrag Dienst deaktivieren

Windows 7 Defrag Dienst deaktivieren

2. Defrag über die Windows Registry deaktivieren

– Programme / Dateien durchsuchen -> regedit eingeben und Enter drücken

Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\DFRG\BootOptimizeFunction

Hier den Schlüssel: OptimizeComplete von Yes -> No setzen
Schlüssel Enable auf N setzen, wenn nicht vorhanden als Zeichenfolge erstellen und N eintragen

Windows 7 Defrag Registry deaktivieren

Windows 7 Defrag Registry deaktivieren

3. den Zeitplan von Defrag über die Defrag GUI deaktivieren

– Programme / Dateien durchsuchen -> dfrgui eingeben und Enter drücken

Hier unter Zeitplan konfigurieren, diesen deaktivieren

INFO: im Eventlog / der Ereignisanzeige kann der Start und Vorgang von Defrag anhand der Ereignis-ID 258 gefilter werden.

INFO: Ebenso sollte Superfetch und Prefetch deaktiviert sein

INFO: ATA Trim für SSD überprüfen und aktivieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.