Seafile Version 5.0 als Beta erschienen

Seafile Logo
Seafile Logo

Die Entwickler der Cloud Lösung Seafile haben die Version 5.0 als Beta zum testen freigegben. Im wesentlichen enthält die Version 5 diese drei große Neuerungen:

  • Icons werden nun als Font verwendet und nicht mehr als .png Datei
  • die meisten Servereinstellungen können nun über die Web GUI konfiguriert werden
  • alle Konfigurationsdateien befinden sich nun im /conf – Verzeichnis

Weitere Änderungen in der WebGUI wurden in folgenden Bereichen durchgeführt:

  • Datei-Historie
  • Bibliotheken-Historie
  • Papierkorb für jeden Ordner und Unterordner
  • Übersichtsseite der geteilten Links
  • Umbenennen von Dateien und Ordnern
  • Einstellungen von Papierkorb und Verlauf werden nun im selben Fenster geöffnet
  • weitere kleinere Änderungen
  • Kachelansicht für geteilte Ordner

    Seafile Grid View
    Seafile Grid View

Die Änderung des Speicherortes der Konfigurationsdateien ab der Seafile Version 5.0 sieht wie folgt aus:

 

  • eahub_settings.py -> conf/seahub_settings.py
  • ccnet/ccnet.conf -> conf/ccnet.conf
  • seafile-data/seafile.conf -> conf/seafile.conf
  • [pro only] pro-data/seafevents.conf -> conf/seafevents.conf

Die meisten Änderungen lassen sich jedoch nun in der WebGUI durchführen, die dann in der Datenbank gespeichert werden. Diese Einstellungen haben eine höhere Priorität als die der Konfigurationsdateien:

Seafile Server WebGUI Konfiguration
Seafile Server WebGUI Konfiguration

Für Administratoren gibt es folgende Änderungen:

  • Anzeige der Anzahl an Dateien in der Bibliothek
  • explizites verbieten der Verschlüsselung von Bibliotheken
  • Benutzername für den Login kann festgelegt werden

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.