Apple iOS 15.2.1 und iPadOS 15.2.1 Security und Bugfix Release

Apple hat für seine Smartphones und iPads das Update 15.2.1 veröffentlicht, dass Sicherheitslücken schließt und Fehler behebt.

Die Infos von Apple sind wie immer sperrlich. So wird mit dem Update ein Fehler in der Nachrichten-App iMessage behoben, die Fotos die per iCloud-Link versendet werden, nicht nachläd. Nur auf iPhones wird ein Fehler mit CarPlay bei der Fahrzeuginteraktion und verzögerten Eingaben mit Drittanbieter-Apps behoben. Die nachfolgend gefixte Lücke in HomeKit, wurde auch geschlossen, ist jedoch nur sehr schwer auszunutzen, sodass bisher von keinen Angriffen ausgegangen wird. Falls die Lücke ausgenutzt wird, ist es möglich Geräte wie iPhones und iPads zu löschen. Die Lücke würde sich im Netzwerk ausbreiten, da der HomeKit-Name unter den Geräten synchronisiert wird.

Apple iOS 15.2.1 und iPadOS 15.2.1 Security Release Notes

HomeKit

Available for: iPhone 6s and later, iPad Pro (all models), iPad Air 2 and later, iPad 5th generation and later, iPad mini 4 and later, and iPod touch (7th generation)
Impact: Processing a maliciously crafted HomeKit accessory name may cause a denial of service
Description: A resource exhaustion issue was addressed with improved input validation.

CVE-2022-22588: Trevor Spiniolas (@TrevorSpiniolas)

Quelle: About the security content of iOS 15.2.1 and iPadOS 15.2.1 – Apple Support

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.