Anleitung – Adobe Photoshop – Hintergrund – erstellen von Streifen

Nachfolgend eine kurze Anleitung zum erstellen von Streifen / Stripes in Adobe Photoshop (CS6). Diese können für tolle Partybilder, Designelemente, Hintergründe, Banner usw. verwendet werden.

Ziel soll es sein folgendes Bild für einen Web-Banner zu erstellen.

Adobe Photoshop - Streifen

Adobe Photoshop – Streifen

Schritt 1 – Vorbereitung

Als erstes erstelle ich ein neues Bild. Ich habe die Maße 850px / 315px gewählt und eine Aufläsung von 150dpi sowie einen Transparenten Hintergrund.

Adobe Photoshop - neues Bild

Adobe Photoshop – neues Bild

Meistens lege ich dann noch horizontale und vertikale Hilflinien mit 50% Maß, für eine bessere Orientierung, an. Hierfür jeweils unter dem Menü „Ansicht“ -> auf „Neue Hilfslinie“ klicken.

Adobe Photoshop - Hilfslinie

Adobe Photoshop – Hilfslinie

Mit der Tastenkombination Strg+, (Komma) kann man sich diese jeder Zeit ein- oder ausblenden.

Schritt 2 – 1. Ebene der Hintergrund

Als nächstes wähle ich aus der Werkzeugleiste das Verlaufswerkzeug aus (Taste G für  Auswahl bzw. Shift-G für Wechsel).

Adobe Photoshop - Verlaufswerkzeug

Adobe Photoshop – Verlaufswerkzeug

In den Einstellungen des Verlaufswerkzeuges wähle ich den linearen Verlauf und stelle als Farben ein helles Grün (#afd1c0) sowie ein dunkles Grün (#006633) ein.

Adobe Photoshop - Verlaufswerkzeug

Adobe Photoshop – Verlaufswerkzeug

Adobe Photoshop - Verlaufswerkzeug

Adobe Photoshop – Verlaufswerkzeug

Nun ziehen wir mit der Maus den Verlauf von der horizontal Mitte und vertikal ganz unten nach ganz oben zum Bild ;). Wer sicher stellen möchte, dass die Linie auch grade wird hält hierbei noch die Großschreibtaste (Shift) gedrückt. Wir erhalten einen schönen Verlauf mit hellem Grün unten und dunkleren oben.

Adobe Photoshop - Hintergrund Verlauf

Adobe Photoshop – Hintergrund Verlauf

Schritt 2 – erzeugen der Streifen

Als nächstes erzeugen wir die Streifen. Hierfür wird unter dem Menü „Filter“ -> der „Verzerrungsfilter“ -> „Schwingungen“ ausgewählt. Mit den Einstellungen habe ich etwas rumgespielt und die Einstellungen im Bild gewählt. Anzahl Generationen: 186 -> Art: Quadrat -> Wellenlänge: 35 -> Amplitude: 298 -> Skalieren: 1/100%

Adobe Photoshop - Filter - Schwingungen

Adobe Photoshop – Filter – Schwingungen

Das Ergebnis sieht dann wie folgt aus:

Adobe Photoshop - Streifen

Adobe Photoshop – Streifen

Schritt 3 – schräg stellen der Streifen

Damti die Steifen nicht so langweilig grade stehen, werde ich sie als nächstes schräg stellen. Hierfür wählen wir unter dem Menü „Filter“ -> den „Verzerrungsfilter“ -> „Verbiegen“ und spielen auch hier etwas mit den Einstellungen, sodass es wie folgt aussieht:

Adobe Photoshop - Filter - Verbiegen

Adobe Photoshop – Filter – Verbiegen

Schritt 4 – 2. Ebene und den Lichtpunkt setzen

Damit das Bild ein gewissen Leuchten erhält habe ich als einen weiteren Verlauf den „Radialverlauf“ hinzugefügt. Als erstes erstellen wir jedoch eine 2. Ebene Umschalt+Strg+N oder über das Menü „Ebene“ -> „Ebene“ -> „Neu“ und benennen sie in „Lichtpunkt“.

Adobe Photoshop - Verlauf Radial

Adobe Photoshop – Verlauf Radial

Gesetzt habe ich den Radialverlauf von der Mitte des Bildes, hier helfen uns nun wunderbar die Hilfslinien wieder, durch ziehen mit der Maus hin zur rechten unteren Ecke des Bildes. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Adobe Photoshop - Radialverlauf

Adobe Photoshop – Radialverlauf

Unsere beiden Ebenen sehen nun wie folgt aus.Für beide ist der Füllmodus „Normal“ ausgewählt.

Adobe Photoshop - Streifen Ebenen

Adobe Photoshop – Streifen Ebenen

Damit beide Ebenen harmonisch ein Gesamtbild ergeben wählen wir als nächstes den „Füllmodus“ „Multiplizieren“ für die Ebene mit dem Lichtpunkt aus. Das Bild sieht nun wie folgt aus.

Adobe Photoshop - Streifen - Lichtpunkt

Adobe Photoshop – Streifen – Lichtpunkt

Schritt 5 – 3. Ebene und Rauschen hinzufügen

An sich sind wir hier fertig. Wer die Oberfläche jedoch nicht so glatt möchte kann diesen Schritt noch ausführen. Als erstes fügen wir eine neue Ebene hinzu und füllen sie komplett in Schwarz.Diese verschiebe ich zwischen den obigen beiden Ebenen.

Adobe Photoshop - Ebene - Rauschen

Adobe Photoshop – Ebene – Rauschen

Nun die neue Ebene auswählen und aus dem Menü „Filter“ -> den „Rauschfilter“ -> „Rauschen hinzufügen“ auswählen. Wieder etwas mit den Einstellungen rumprobiert und folgendes gesetzt: Stärke: 11,86% -> Verteilung: Gaußsche Normalverteilung -> Monochromatisch aktiviert

Adobe Photoshop - Rauschen

Adobe Photoshop – Rauschen

Nun noch den Füllmodus auf „Negativ multiplizieren“ auswählen und wir sind fertig.

Adobe Photoshop - Streifen

Adobe Photoshop – Streifen

In nur wenigen Schritten haben wir unsere Streifen erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.