XAMPP unter Windows 10 aktualisieren

XAMPP steht für Crossplattform (X), Apache (A), MariaDB (M), PHP (P) und Perl (P). und ist eine kostenlose Apache Umgebung, die das betreiben eines Webservers mit folgenden Open-Source Programmen, ermöglicht:

  • Apache (Webserver)
  • MariaDB (Datenbank)
  • PHP und PEAR (Skriptsprache)
  • ProFTPD (FTP Server)
  • Filezilla (FTP Client)
  • Perl (Skriptsprache)
  • phpMyAdmin (Administration von SQL DBs)
  • OpenSSL (Verschlüsselung)
  • Mercury (Mailserver)
  • Tomcat (Webserver)

Nachfolgend beschreibe ich die Aktualisierung einer XAMPP Umgebung auf Windows 10 (1909) von Version 3.2.2 auf eine neue mit PHP 7.3. Ich selber nutze nur den Apache Webserver und MySQL / MariaDB. D.h. Sicherungen von evt. Settings von Mercury oder Tomcat sind hier kein Thema.

XAMPP aktualisieren

Als erstes sollte geprüft werden, dass alle Dienste laufen. Also das XAMPP Control Panel starten:

  • entweder über das TrayIcon
  • oder wenn noch nicht gestartet, dann über das Installationsverzeichnis mit der Ausführung der Datei xampp-control.exe

Hier nun die entsprechenden Dienste Apache und MySQL starten (siehe Screen oben).

Backup der Dateien

  • Nun können die Dateien der Webseiten aus dem “c:\xampp\htdocs” Verzeichnis an einen anderen Ort kopiert werden.
  • Die Konfiguration der php.ini mit den Einstellungen für PHP kann ebenfalls kopiert werden: “C:\xampp\php\php.ini”

Backup der Datenbanken mittels phpMyAdmin

Bei XANPP ist phpMyAdmin enthalten und das können wir für das Backup der Datenbank nutzen. Aufrufen im Browser mittels http://localhost/phpmyadmin, anmelden oder im Controlpanel neben MySQL auf Admin klicken, dann wird phpMyAdmin im Standardbrowser aufgerufen. Nun die Datenbanken wie folgt sichern.

  • im Menü auf Exportieren klicken
phpMyAdmin Menü Export
phpMyAdmin Menü Export
  • nun die Exportmethode auf Angepasst ändern
phpMyAdmin Export angepasst
phpMyAdmin Export angepasst
  • ggf. noch weitere Einstellungen wie benötigt vornehmen um dann den Export mit dem Button “ok” zu starten
  • falls die Datenbanken zu groß sind, können sie auch mit etwas mehr Aufwand einzelnen exportiert werden

Backup der Datenbanken mittels mysqldump

Eine weitere Möglichkeit ist es die Datenbanken mittels dem Tool MySQLDump zu exportieren. Dafür die Befehlszeile als Administrator öffnen und den Pfad zum Tool ansteuern:

c:\xampp\mysql\bin>

Nun alle Datenbanken exportieren:

c:\xampp\mysql\bin>mysqldump.exe --user=root --password --all-databases > C:\Users\admin\Documents\Backup\datenbanken.sql
Enter password:

Oder einzelne Datenbanken exportieren:

c:\xampp\mysql\bin>mysqldump.exe --user=root --password <db-name> > C:\Users\admin\Documents\Backup\<db-name>.sql
Enter password:

Deinstallation XAMPP

  • Nun wird XAMPP über Apps & Features deinstalliert.
XAMPP Deinstallation
XAMPP Deinstallation
  • Abschließend Windows 10 neustarten
XAMPP Deinstall Reboot
XAMPP Deinstall Reboot

Download und installieren latest XAMPP

Die neuste Version von XAMPP kann hier heruntergeladen werden: https://www.apachefriends.org Die Installation ist dann recht einfach und läuft in folgenden Schritten ab:

  • Hinweis auf die UAC der User Account Control mit dem Hinweis XAMPP in das Verzeichnis C:\XAMPP zu installieren
  • Auswahl der Komponenten
  • festlegen des Installationsverzeichnisses
  • Hinweis zu Bitnami deaktivieren
  • Start der Installation von XAMPP
  • Neustart von Windows 10

Start XAMPP

Zuerst starte ich das Controlpanel von XAMPP unter C:\XAMPP\ xampp-control.exe . Wird es nach der Installation das erste Mal gestartet, muss die Sprache ausgewählt werden.

XAMPP Start Sprache
XAMPP Start Sprache

Nun die Dienste MySQL und Apache starten.

XAMPP Control Panel 3.2.4.
XAMPP Control Panel 3.2.4.

Restore der Webverzeichnisse

Anschließend können die gesicherten Webseiten in das Verzeichnis “C:\XAMPP\htdocs\” zurück kopiert werden. Weiter geht es mit dem Import der Datenbanken.

Import der Datenbanken mit phpMyAdmin

Zunächst phpMyAdmin per Broswer oder XAMPP Control Panel aufrufen (siehe Export Datenbanken oben). Im Menü auf Importieren klicken.

phpMyAdmin Importieren
phpMyAdmin Importieren

Im Abschnitt zu importierende Datei entsprechend das Backup auswählen. Sollte dies größer als die maximale erlaubte zu importierende Datei, muss die PHP Einstellung angepasst werden und folgende Variablen angepasst werden. Ansonsten einfach den Import mittels MySQL-Befehl durchführen.

upload_max_filesize = 512M
post_max_size = 512M

Import der Datenbanken mit MySQL

Ohne das anpassen der PHP-Variablen bzw. weil es schneller geht, kann auch MySQL selbst verwendet werden. Hierfür die Befehlszeile als Administrator öffnen und folgendne Befehl eingeben:

C:\xampp\mysql\bin>mysql.exe --user=root -p < C:\Users\admin\Documents\Backup\datenbanken.sql
Enter password:

Es ist ebenso möglich aus dem Export mit allen Datenbanken, nur eine einzelne zu importieren, Achtung den Create Database Befehl aus der .sql musste ich zuvor ausführen, ansonsten erhielt ich als Fehler “Unknown database ‘db’:

C:\xampp\mysql\bin>mysql.exe --user=root -p --one-database <db1> < C:\Users\admin\Documents\Backup\datenbanken.sql
Enter password:

Thats it …. have Fun ..

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Adblock Detected!

Taste-of-IT ist nur machbar, wenn auch die Werbung angezeigt wird. Wir versuchen hierbei diese so dezent wie möglich einzubinden, sodass der Besuch nicht beeinträchtigt wird. Unterstütze uns und setze Taste-of-IT.de in die Whitelist deines Browser. Vielen Dank