HP ruft immer noch Akkus zurück

      Keine Kommentare zu HP ruft immer noch Akkus zurück

Bereits 2015 und 2018 musste HP für bestimmte Notebooks die Akkus zurück rufen. Es besteht die Gefahr dass diese überhitzen und selten auch einen Brand auslösen können. Nun wird der Rückruf fortgesetzt. Initiert von der CPSC (US Consumer Product Safety Commission) müssen nochmal über 78.000 Akkus überprüft werden. Diese sind zum Teil fest verbaut und können nur mit dem Notebook selber eingesendet werden.

Der Großteil der verkauften Geräte oder Ersatzakkus fand in den USA statt, dennoch sind einige in Europa in Nutzung.

HP bietet die Option über ein BIOS Update diese Notebooks weiter zu verwenden. Nach der Installation, kann das Notebook jedoch nur mit angeschlossenem Netzteil verwendet werden

ProBookHP Probook 640 G2HP ProBook 640 G3
HP ProBook 645 G2HP ProBook 645 G3
HP ProBook 650 G2HP ProBook 650 G3
HP ProBook 655 G2HP ProBook 655 G3
HP ProBook 430 G4HP ProBook 440 G4
HP ProBook 450 G4HP ProBook 455 G4
HP ProBook 470 G4
ZBookHP ZBook 17 G3HP ZBook 17 G4
HP ZBook Studio G3
x360HP x360 310 G2
PavilionHP Pavilion x360
ENVYHP ENVY m6
HP 11HP 11 Notebook PC

Weiterhin

ProBookHP ProBook 430 G5HP ProBook 440 G5
HP ProBook 450 G5HP ProBook 455 G5
HP ProBook 470 G5
ZBookHP ZBook Studio G4
ENVYHP ENVY 15
Mobile Thin ClientHP mt20HP mt21
HP mt31

Quelle: https://batteryprogram687.ext.hp.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.