Asus de RT-Serie mit Sicherheitslücke

Da ich selber einen der betroffenen Router / Accesspoints von Asus besitze, hier die Info zur bestehenden aktuellen Sicherheitslücke für 39 Modelle der RT-Serie. Demnach besteht eine CSRF-Lücke (Cross-Site-Request-Forgery) in der Software der Router. Diese ermöglicht einen Angreifer sich einzuloggen und Einstellungen am Gerät zu ändern, wenn ein Benutzer auf einen Link klickt. Auch kann im Lan durch Schadcode das Passwort des Asus-Routers ausgelesen werden. Asus hat inzwischen reagiert und für fast betroffenen Modelle ein Firmwareupdate bereit gestellt. Diese sollte mindestens die Version 3.0.0.4.380.7378 aufweisen.

Asus RT-Serie betroffene Geräte

  • RT-AC51U, RT-AC52U B1
  • RT-AC53, RT-AC53U
  • RT-AC55U
  • RT-AC56R, RT-AC56S, RT-AC56U
  • RT-AC66R, RT-AC66U, RT-AC66W
  • RT-AC68U, RT-AC68UF, RT-AC68W, RT-AC68P, RT-AC68R
  • RT-AC87R, RT-AC87U
  • RT-AC88U
  • RT-AC1200
  • RT-AC1750
  • RT-AC1900P
  • RT-AC3100
  • RT-AC3200
  • RT-AC5300
  • RT-N11P
  • RT-N12D1, RT-N12+, RT-N12E
  • RT-N16
  • RT-N18U
  • RT-N56U
  • RT-N66R, RT-N66UB1, RT-N66W
  • RT-N300
  • RT-N600

Ebenfalls betroffen sind die Modelle 4G-AC55U und 4G-AC55U, für die Asus jedoch noch keine aktuelle Firmware bereitstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.