Nextcloud 17 Release

Die Open-Source Cloudlösung, Nextcloud, wurde von den Entwicklern in Version 17, freigegeben. Die seit einigen Versionen sich in eine Kollaborationsplattform entwickelte Cloudlösung, bietet in Version 17 mehr Sicherheitsfunktionen, wie Remote Wipe und verbesserten Watermark. Weitere Neuerungen sind:

  • neue Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bei der auch für die Erstanmeldung und Gastzugänge vom Administrator Einmal-Token generiert werden können
  • Remote Wipe Funktion erlaubt zuvor geteilte Dokumente auf entfernten Geräten zu löschen (verlorene Smartphones, Tablets etc.)
  • Secure View für Dokumente, die vom Administrator mit Tags zugewiesen werden können, um so automatisch Wasserzeichen einzubinden, was mit Collabora Online 4.1 granularer einstellen lässt, wodurch PDF-Dokumente, Bilder und Textdokumente geschützt werden können
  • Nextcloud Text ist neu und funktioniert unter der Haube mit Markdown, er ist der Standard collaborative Rich Text Editor und speichert die Dateien im .md Format, Teilen, Versionierung, Kommentare, Videochat und Aktivitäten sind voll umfänglich nutzbar
  • Outlook Addin für den sicheren Empfang von Mails, der Empfänger erhält eine Notifikation über eine neue Mail, die er mittels Login abfragen muss
  • IBM Spectrum Scale Integration
  • Integration der S3 Versionierung in Nextcloud statt der eigenen Versionierung
  • Verbesserungen in der Weboberfläche für ein noch flüssigeres Laden
  • Nextcloud Talk und der Desktop Client wurden aktualisiert und optimiert

Nextcloud 17 Remote Wipe in Action

Nextcloud 17 Talk und Text

Nextcloud 17 Funktion von Watermark

Nextcloud 17 Secure Mailbox

Quelle: https://nextcloud.com/blog/nextcloud-17-brings-remote-wipe-collaborative-text-editor-and-next-generation-secure-watermarking/

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.